Herzlich Willkommen am Sophie Scholl Gymnasium Itzehoe
Geschichtsunterricht einmal anders
Geschichtsunterricht einmal anders

Rund 140 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 des Sophie-Scholl-Gymnasiums hatten am vergangenen Freitag Gelegenheit, den bekannten Jugendbuchautor Dirk Reinhardt  einmal persönlich zu erleben.

bild-1bild-2

In einem 90minütigen Vortrag las der promovierte Historiker aus Münster aus seinem aktuellen Jugendbuch "Edelweißpiraten" vor, das über den Widerstand von 14 - 18 jährigen Jugendlichen im Raum Köln gegen die Herrschaft der Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkrieges berichtet.

Es handelte sich um Arbeiterjugendliche, die sich während des Zweiten Weltkriegs zunächst in jugendlicher Aufsässigkeit dem Drill der Hitler-Jugend zu entziehen versuchten, um dann in den Städten an Rhein und Ruhr auch zu politischem Widerstand überzugehen. Sie verteilten heimlich Flugblätter gegen den Krieg, brachten Nachschubzüge für die Wehrmacht zum Entgleisen und führten in der Endphase des Krieges bewaffnete Anschläge auf Einrichtungen der Partei und der Hitlerjugend  durch. Viele der Jugendlichen fielen der Verfolgung durch SS und Gestapo zum Opfer. In Köln wurden einige von ihnen zur Abschreckung öffentlich gehängt – im Alter von 16 oder 17 Jahren.

Unterstützt von zahlreichen Fotos aus jener Zeit konnten die Schülerinnen und Schüler Eindrücke vom Leben der Jugendlichen in jener Zeit gewinnen, mussten aber auch erfahren, wie schwer man sich in Deutschland nach 1945 mit der Aufarbeitung der Verbrechen des Nationalsozialismus getan hat. So wurden die "Edelweißpiraten" lange Jahrzehnte als Kleinkriminelle diffamiert, bis sie dann endlich im Jahr 2005 von der Stadt Köln als Widerstandskämpfer anerkannt wurden.

Am Ende dieses etwas anderen Schulvormittags waren sich Schüler und Lehrer einig, viel Neues über eine bisher kaum bekannte dunkle Seite der deutschen Geschichte erfahren zu haben.

(Uwe Niklas, 27.10.2013)