Herzlich Willkommen am Sophie Scholl Gymnasium Itzehoe
Experimente im Windkanal
Experimente im Windkanal

Wie kann man Strömung sichtbar machen? Dieser Frage gingen Siebtklässler des Sophie-Scholl-Gymnasiums nach, unterstützt von Jos-Fokke Janzen und Sabine Paul von UniKIK der Leibniz-Universität Hannover, einem Schulportal für Juniorstudenten. Anlass war das Schülerprojekt „Junior Lab – Experimente auf Rädern“.

foto1

Der Wirtschaftsingenieurstudent und die Physikstudentin auf dem Weg zum Master hatten zwei Windkanäle dabei und viel Begeisterung für technische Fragen. Lara Yazici und Marie-Charlot Rusch aus der 7d waren sich einig: „Es ist besser als der normale Unterricht. Sehr interessant.“ Sonst gebe es nur Theorie und keine Experimente. Anhand verschiedener Körper wurde die Strömung im Windkanal deutlich gemacht. Sören Buckstöver: „Super. Das Thema ist interessant. Experimente finde ich generell gut.“

Den Kontakt hatte Physiklehrerin Maike Tesch hergestellt, die als Junior-Professorin an der Leibniz-Universität gearbeitet hatte. Ingenieurwesen wollte sie in die Schule bringen. „Es gibt ja keinen Technikunterricht“, erklärte sie. „Man versucht, auch die Jüngeren schon dafür zu begeistern.“

(jat / tietjens-ertzinger, Norddeutsche Rundschau vom 05. 11. 2014)