Herzlich Willkommen am Sophie Scholl Gymnasium Itzehoe
Autorenbegegnung mit Anila Wilms
Autorenbegegnung mit Anila Wilms

Am 12. Februar 2016 bot sich für die Deutschkurse des Q-Jahrgangs die einmalige Gelegenheit, die albanische Autorin Anila Wilms, die 2013 für ihren ersten Roman in deutscher Sprache den Adalbert-von-Chamisso-Preis verliehen bekommen hat, kennenzulernen und sie zu ihrem Buch und Leben zu befragen.


Während die Lehrkräfte Frau Drabinski, Frau Grewe-Alwahch und Herr Jansen sich auf die Autorin und ihren Roman "Das albanische Öl oder Mord auf der Straße des Nordens" freuten, wusste ein Großteil der Schüler nicht genau, was sie erwarten würde.

Der Fokus lag auf der Begegnung mit Anila Wilms, weniger auf dem Roman, aus dem sie nur einen kurzen Auszug vorlas. Ihre Lebensgeschichte hat uns Schüler von Anfang an mitgerissen. Die Autorin erzählte von ihrer Kindheit und Jugend im kommunistischen Albanien, von ihrer Studienzeit und der Erhebung der Studenten gegen das albanische Regime, wo sie hautnah in Tirana mit dabei war - ein Kampf für die Freiheit Albaniens. Für sie und viele ihrer Freunde und Studienkollegen bedeutete diese neu gewonnene Freiheit, ihren Traum, endlich einmal das Land verlassen zu können, zu verwirklichen.

In dem ausführlichen Gespräch hatten wir Schüler die Möglichkeit, viele Fragen zu stellen. Da das Interesse an Frau Wilms mehr als groß war und zahlreiche Fragen gestellt worden sind, hat der vorgesehene zeitliche Rahmen nicht ausgereicht. Umso erfreulicher war es, dass Frau Wilms bereitwillig eine halbe Stunde anhängte und unsere Fragen bezüglich ihrer Lebensgeschichte und der albanischen Kultur beantwortete. Die große Beteiligung der Schüler war für Anila Wilms „wie eine große Party“, wie sie am Ende des Gesprächs selbst sagte.

Schlussendlich kann man sagen, dass unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen worden sind und wir für uns persönlich sehr viel mitgenommen haben aus unserer Begegnung mit Anila Wilms.

(von Lara Gförer, Merle Rehberg, Wencke Saß, Marie Trupkat)


Hintergrund: Anila Wilms - Zur Person