Herzlich Willkommen am Sophie Scholl Gymnasium Itzehoe
SSG beim Landesschülerparlament
SSG beim Landesschülerparlament

Vom 2. auf den 3. Dezember 2016 fand im Dietrich-Bohnhoeffer-Gymnasium in Quickborn das 1.
Landesschülerparlament des Schuljahres 2016/17 statt. Die Schüler Delf Claußen und Maik
Schipmann, beide gewählte Mitglieder unserer Schülervertretung, sind in diesem Schuljahr die
Delegierten unserer Schule und werden die Schülerschaft auch auf den zwei noch kommenden
Landesschülerparlamenten der Gymnasien des Landes Schleswig-Holstein vertreten.


Das nächste Parlament wird voraussichtlich im Februar 2017 im Landtag in Kiel stattfinden. Bei Fragen kann man sich immer direkt an Delf und Maik wenden, generell aber auch an die gesamte
Schülervertretung. Im Folgenden der offizielle Bericht der Landesschülervertretung GYM SH:
LSP-Bericht für die 1. Tagung des Landesschülerparlaments der Gymnasien in Schleswig- Holstein
2016/17

Freitag:
Pünktlich um 13:00 begann das 1. Landesschülerparlament dieses Jahres im Dietrich-Bohnhoeffer
Gymnasium in Quickborn. Nachdem wir von Tom, dem Landesschülersprecher, herzlich begrüßt
wurden, folgten einige Worte der Schulleiterin. Anschließend stellte der Landesvorsitzende den
Tätigkeits- und Finanzbericht und das bildungspolitische Geschehen in Schleswig- Holstein vor.
Nach einem kurzen „Energizer“ in frostiger Kälte, ging es auch schon weiter. Die nächste halbe
Stunde verbrachten wir in Kleingruppen und lernten uns näher kennen, da viele Delegierte das erste
Mal an einem LSP teilnahmen. Nach einer Kaffeepause mit Obst und Kuchen folgten Workshops
bezüglich der Aufklärung in Schulen. So fanden sich beispielsweise Gruppen zu Themen wie
Drogenkonsum, Sexualität und Mobbing. Am Ende stellte jede Gruppe die Ergebnisse im großen
Plenum vor und dann war es auch schon Zeit für das Abendessen. Nach einer stärkenden Pizza
diskutierten wir dann in der Antragsphase unteranderem die Anträge, die in der Gruppenphase
erarbeitet wurden. Nach dem Abendprogramm, wo einige zum Beispiel „Werwolf“ spielten oder an
einem Intimtalk teilnahmen, schliefen wir die restlichen Stunden in den Klassenzimmern.

Samstag:
Nach einem erneuten „Energizer“ draußen in der Kälte bei um die null Grad gingen alle motiviert
(aber mit wenig Schlaf in der vorhergegangen Nacht) den zweiten Teil des LSPs an. Nachdem eine
Wahlkommission gewählt war wurden die Kandidaten für die Wahl zum Landesschülersprecher
aufgestellt und stellten sich allen Delegierten kurz vor. Kira Kock konnte sich schließlich in der
Stichwahl durchsetzen und ist somit unsere neue Landesschülersprecherin.
Eine kurze Pause folgte und danach bekamen wir einen inhaltlichen Input über den Kinder- und
Jugendbeirat in Kiel. Danach ging es weiter mit der Wahl der stellvertretenden
Landesschülersprecher. Alle bisherigen LSV-Mitglieder, die erneut antraten, wurden im Amt
bestätigt, zudem wurden vier neue stellvertretende Landesschülersprecher gewählt. Der
Schulmusikwettbewerb „Talented“ wurde von zwei ehemaligen Landesschülersprechern vorgestellt
und der Tag ging weiter mit der zweiten Antragsphase des Dezember-LSPs, einige der Anträge
sorgten für ziemlich kontroverse Debatten. Die Veranstaltung endete mit der emotionalen
Verabschiedung von vier ehemaligen LSV-Mitgliedern, unter anderem dem ehemaligen
Landesschülersprecher Tom Lenuweit, in dessen Schule dankenswerterweise das LSP zu Gast sein
durfte.

Für weitere Informationen ist hier die Website der Landesschülervertretung GYM SH:
https://gymnasien.schuelervertretung.de

alt

alt

(von Delf Claußen)