Herzlich Willkommen am Sophie Scholl Gymnasium Itzehoe
Mäusefallen-Mobil der „SSG Tüftler“ siegt mit 7,45 Metern
Mäusefallen-Mobil der „SSG Tüftler“ siegt mit 7,45 Metern

Naturwissenschaftlich-technische Kompetenzen fördern und lokale Netzwerke schaffen – so lautet das Ziel beim „TüftelEi“-Kontest des Bildungsministeriums Schleswig-Holstein. Am Freitag war Itzehoe Schauplatz des jährlichen Konstruktionswettbewerbs.

foto

In der neuen Sporthalle der Kaiser-Karl-Schule präsentierten junge Tüftler ihre Konstruktionen, um diese anschließend gegeneinander ins Rennen zu schicken. Die Aufgabe hieß: Baue ein Schuhkarton großes Gefährt aus Kupferdraht und Kiefernholz, ohne vorgefertigte Reifen und mit einer Mausefalle als Antrieb.

Bevor der erste Startschuss fiel, begutachtete die Jury die Gefährte, ob alle Vorgaben erfüllt wurden. Dann folgten die Rennen: Auf einer schmalen Bahn musste eine möglichst lange Strecke zurückgelegt werden – im Gepäck: ein heiles Ei. Zum Schluss präsentierte dann jede Gruppe kurz ihren Arbeitsprozess.

Sieben Teams lieferten sich einen spannenden Wettkampf. Am Schluss standen die Sieger fest: Das Gefährt des Teams „SSG Tüftler“ erfüllte nicht nur sämtliche Voraussetzungen, sondern legte auch die längste Strecke zurück: mit 7,45 Metern das landesweit zweitbeste Ergebnis. Darauf war die Gruppe besonders stolz. Drei Wochen lang hatten die Schüler des Sophie-Scholl-Gymnasiums hart gearbeitet, zahlreiche Testläufe gestartet und immer wieder nachgebessert – mit Erfolg, wie sich am Ende zeigte.
Die drei Spitzenteams durften sich über Büchergutscheinen freuen. Dazu erhielten alle jungen Tüftler eine Urkunde. Die Itzehoer Veranstaltung bildete den Abschluss der schleswig-holsteiner Rennserie. Zuvor waren auch in Kiel, Husum, Rendsburg und Ahrensburg zahlreiche Teams an den Start gegangen.

(luk/Frenkel, Norddeutsche Rundschau vom 13. 03. 2017)