Herzlich Willkommen am Sophie Scholl Gymnasium Itzehoe
124 Zeugnisse am SSG übergeben
124 Zeugnisse am SSG übergeben

Sie überlegen noch. Die beiden Besten des Abiturjahrgangs 2017 am Sophie-Scholl-Gymnasium wissen noch nicht ganz genau, was sie auf lange Sicht machen wollen.



„Ich schwanke noch zwischen Pharmazie und Medizin“, sagt Natascha Ehlers. „Das wird sich nach dem Wochenende entscheiden.“ Sophie Raspe, ebenfalls 1,0-Abiturientin, wird nach dem überstandenen Prüfungsstress erst einmal ein Freiwilliges Ökologisches Jahr machen. Nach ihrer Zeit im Storchendorf Bergenhusen will sie dann möglicherweise Biochemie studieren. „Noch habe ich ja ein Jahr Zeit, um in Ruhe zu überlegen“, sagt die 18-Jährige.

Gestern Vormittag wurden die beiden gemeinsam mit 122 weiteren Abiturienten feierlich am Sophie-Scholl-Gymnasium verabschiedet. Die Gesamtdurchschnittsnote liegt bei 2,48, sechs Schüler schlossen mit einem Schnitt von unter 1,5 ab. Unter ihnen ist auch Tom Niklas Voß. Der 18-Jährige wird nun erst einmal für neun Monate im Rahmen eines Austauschs an der schottischen Westküste leben, bevor er in Hamburg Jura studieren möchte.
Ebenfalls ins Ausland geht es für Malin Radtke – sie verbringt „mindestens sechs Monate“ in Australien, zum Arbeiten und Reisen. Vielleicht aber auch länger, „noch habe ich keinen Rückflug gebucht“, sagt sie. Anschließend will sie ebenfalls studieren – momentan schwankt sie zwischen Physik und Informatik. Jan Dittrich und Andre Schnoor haben ihre Zukunft da schon konkreter verplant: Dittrich möchte in Lübeck Medizin studieren, Schnoor hat bereits seit Ende 2016 eine Zusage für ein duales Studium im Wirtschaftsingenieurwesen bei Philips in Hamburg. „Ich musste nur noch mein Abitur bestehen“, sagt er. Geschafft hat er es – als einer der besten Sechs.

(cch, Norddeutsche Rundschau vom 01. 07. 2017)