Herzlich Willkommen am Sophie Scholl Gymnasium Itzehoe
Orientierungsstufe

Die Orientierungsstufe des Sophie-Scholl-Gymnasiums

Orientierungsstufenleiterin

Andrea Tobias

Mein Name ist Andrea Tobias. Ich leite die Orientierungsstufe am SSG und unterrichte in den Fächern Englisch und Latein; außerdem bin ich für das Thema ‚LRS‘ an unserer Schule zuständig.

Im Folgenden möchte ich ein paar grundlegende Informationen zur Orientierungsstufe geben und speziell auf unsere Schule, das Sophie-Scholl-Gymnasium, eingehen.

Was bedeutet ‚Orientierungsstufe‘?

Die Orientierungsstufe gilt für alle weiterführenden Schularten (G8 / G9 / Gemeinschaftsschule) in Schleswig-Holstein und umfasst die Jahrgänge 5 und 6. Dieser Zeitraum ist als eine Einheit zu verstehen und daher gibt es auch von Klassenstufe 5 in die Klassenstufe 6 keine Versetzung, sondern ein automatisches Aufsteigen. Die Schüler und Schülerinnen in diesen beiden Jahren sollen zeigen, dass sie den Anforderungen der gewählten Schulart – in unserem Fall des G8-Gymnasiums – gerecht werden.

Das Besondere am SSG ist, dass die Klassenverbände dann noch in der siebten Klasse bestehen bleiben, sodass für die Kinder die vertraute Gruppe ein Jahr länger als an den anderen Schulen zusammenbleibt. Erst zu Beginn der achten Klasse werden neue Lerngruppen gebildet.

Welche Fächer werden in der Orientierungsstufe unterrichtet und wie sieht die Stundentafel am SSG aus?

Neben in den schon aus der Grundschule bekannten Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Religion oder Philosophie, Kunst, Musik und Sport werden noch die Fächer Biologie, Erdkunde, in Klasse 6 dann Geschichte, Französisch oder Latein und Physik unterrichtet.

Die Kontingentstundentafel für die Orientierungsstufe des Sophie-Scholl-Gymnasiums sieht folgendermaßen aus:

Fach

Stundenzahl

Deutsch

10

Englisch

10

Mathematik

10

2. Fremdsprache (Französisch / Latein)

4

Naturwissenschaften (Biologie/Physik/Chemie)

6

Gesellschaftswissenschaften (Geschichte/Religion/Erdkunde, MGW/Philosophie)

9

Ästhetische Bildung (Kunst/Musik/Sport)

14

Total (inkl. 4 Intensivierungsstunden)

63

Die Anzahl der Stunden in der Orientierungsstufe (63) ist für G8 und G9 gleich, in G8 sind in den 63 Stunden vier Intensivierungsstunden enthalten. An unserer Schule gibt es zudem noch in jedem Jahrgang eine sogenannte Klassenleiterstunde, die dazu dient, die Klassengemeinschaft und die persönliche Entwicklung der Kinder zu fördern.

Neben gesetzlich vorgeschriebenen Förderungsmaßnahmen bietet das Sophie-Scholl-Gymnasium im Rahmen der Offenen Ganztagsschule zusätzlich eine Hausaufgabenbetreuung durch ältere Schüler und Schülerinnen an. Außerdem finden spezielle Angebote wie Mathematik, Englisch, Französisch und Latein, das Training von Rechtschreibstrategien speziell für LRS-Schüler und Schülerinnen sowie DaZ (Deutsch als Zweitsprache) für Schüler und Schülerinnen mit Migrationshintergrund statt.

Wie sieht eine Schulwoche in der Orientierungsstufe aus?

Hier ein Beispiel eines aktuellen Stundenplanes für die Klassestufe 5:


Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

07.55 - 08.40

Deutsch

Deutsch

Kunst

Methodik

Musik

08.45 - 09.30

Englisch intensiv

Deutsch

Kunst

Musik

Sport

09.45 - 10.30

Biologie

Reli/Philo

Deutsch

Deutsch

Mathematik

10.30 - 11.15

Biologie

Englisch

Deutsch

Reli/Philo

Mathematik

11.30 - 12.15

Mathematik

Mathematik

Englisch

Geographie

Geographie

12.20 - 13.05

Klassenleitung

Mathematik

Englisch

Biologie

Englisch

13.15 - 14.00


MIPAU



14.05 - 14.50



Sport



14.50 -15.35



Sport



Die 3. und 4. Stunde bilden eine Einheit (Doppelstunde), es gibt also keine Pause. Wir sind bemüht, den Stundenplan so zu gestalten, dass möglichst viele Doppelstunden gegeben werden, zum einen, um die Schultasche zu entlasten, zum anderen aber auch, um in den Unterrichtsstunden auch zeitintensivere Methoden anwenden zu können.

An den langen Schultagen, die nicht nach der 6. bzw. 7. Stunde enden, bekommen die Schüler und Schülerinnen keine Hausaufgaben zum nächsten Tag auf. In diesen Unterrichtstag ist auch eine Mittagspause (MIPAU, für die Orientierungsstufe immer der Mittwoch) eingearbeitet, während der die Schüler und Schülerinnen

-in der Schulmensa essen,

-im Spieleraum unter Aufsicht Gesellschaftsspiele oder draußen auf dem Schulhof mit den Spielgeräten aus dem Spielehaus spielen,

-in der Turnhalle unter Anleitung an ‚Toben macht schlau‘ teilnehmen können.

Diese Angebote sind kostenfrei nutzbar, ausgenommen natürlich das Essen in der Mensa.

Welche Ziele sollen die Schüler und Schülerinnen in der Orientierungsstufe erreichen?

Die inhaltlichen Ziele haben die jeweiligen Fachschaften auf Basis der offiziellen Lehrpläne erarbeitet und in den sogenannten schulinternen Fachcurricula festgehalten, wobei auch die methodischen Fertigkeiten und Fähigkeiten berücksichtigt werden. Ein besonderes Methodencurriculum unterstützt dies. Doch es geht nicht nur um die fachlichen, sondern im besonderen Maße auch um persönliche (Selbstbewusstsein und Zivilcourage) und soziale Kompetenzen (Teamfähigkeit). Dieser Forderung kommen wir in der Orientierungsstufe insofern nach, als dass speziell ausgebildete Lehrer und Lehrerinnen (Lions Quest und das Programm des IFT Nord ‚Eigenständig werden‘) in den Klassenleiterstunden die Persönlichkeitsentwicklung, aber auch den Teamgeist fördern. Zudem unterstützt eine Klassenfahrt am Ende der 5. Klasse diesen pädagogischen Auftrag.

Weiterhin sollen die Schüler und Schülerinnen Schritt für Schritt lernen, ihr Handeln in spezifischen Situationen zu reflektieren (Fähigkeit zur Selbstkritik) und daraus wiederum selbstständig und aktiv die Konsequenzen zu entwickeln und intensiv umzusetzen. Dies gilt insbesondere auch für den verantwortungsvollen Umgang mit den Medien, den wir u. a. auch mit Hilfe der Itzehoer Polizei und der Medienleuchten (speziell ausgebildete Schülerinnen und Schüler) der Schule schon in der Orientierungsstufe thematisieren.

Schlussbemerkung

In enger Zusammenarbeit mit dem Elternhaus möchten wir alle die uns anvertrauten Kinder fordern und fördern, sodass sie die Orientierungsstufe ohne Stress und mit Freude am Lernen erfolgreich durchlaufen können, dabei auch noch Kind sein dürfen und Zeit zum Spielen und für Hobbys haben.