Das Ziel unserer Mathematikfachschaft ist es, den Schülern die bunte und vielfältige Welt der Mathematik näher zu bringen und begreifbar zu machen.

Alpers, Daniel; Hoffmann, Ilka; Klena, Oliver; Lehmann, Dirk; Opitz, Johanna; Rosenkranz-Gluchowski, Dr. Kathrin; Scheibe, Tina; Schlüter, Volker; Schütz, Oliver; Tesch, Dr. Maike; Tüxen, Karolin; Venth, Gustav; Wenck, Nadine

Das Ziel unserer Mathematikfachschaft ist es, den Schülern die bunte und vielfältige Welt der Mathematik näher zu bringen und begreifbar zu machen. Wir möchten zeigen, dass Mathematik zwar herausfordernd sein kann, aber auch sehr viel Spaß macht – auch wenn gilt: ohne Fleiß keinen Preis!
Unsere Fachschaft arbeitet eng in Jahrgangsteams zusammen und trifft viele Absprachen, die das nachhaltige Lernen fördern sollen. So ist uns die Fähigkeit des Kopfrechnens neben dem Einzug digitaler Medien wichtig, was dadurch unterstützt wird, dass unsere Fünftklässler in einem Kopfrechenwettbewerb gegen den 12. Jahrgang antreten. Auch schreiben die Schülerinnen und Schüler am Ende der Klassenstufe 9 eine Parallelarbeit, die die wichtigsten mathematischen Grundkenntnisse, die für den erfolgreichen Einstieg in die Oberstufe wichtig sind, abfragt.
Um den Schülerinnen und Schülern in der Oberstufe bei der Entscheidung für eine mögliche Wahl der Mathematik als Abiturprüfungsfach zu unterstützen, wird die letzte Klausur des 11. Jahrgangs kursübergreifend als Vergleichsarbeit geschrieben.
Nachhaltiges Lernen ist von zentraler Bedeutung, welches durch die Förderung händischer mathematischer Fähigkeiten ebenso unterstützt wird, wie durch den selbstverständlichen Einsatz moderner Medien innerhalb des Fächerkanons. Das Fach Mathematik nimmt eine zentrale Bedeutung ein, da es in der Oberstufe als Kernfach und als mögliches Abiturprüfungsfach unterrichtet wird. Da in der Abiturprüfung ein Drittel der Klausur ohne Taschenrechner und Formelsammlung bearbeitet wird, kann es schon ab Klasse 7 in den Klassenarbeiten einen hilfsmittelfreien Teil geben. Das Fördern eigenständigen Lernens mit modernen Medien findet bei uns beispielsweise mit Geogebra und dem Tabellenkalkulationsprogramm Excel statt.

Schulinternes Fachcurriculum

Das Fach Mathematik wird nach unserem schulinternen Fachcurriculum unterrichtet:

Aufgabe der schulinternen Fachcurricula ist es, die Kerninhalte und Kompetenzen, die in den Fachanforderungen Mathematik auf den jeweiligen Abschluss bezogen ausgewiesen sind, über die einzelnen Jahrgangsstufen hinweg aufzubauen. Die schulinternen Fachcurricula bilden die Planungsgrundlage für den Fachunterricht. Die Fachcurricula berücksichtigen die Prinzipien des fächerverbindenden und fächerübergreifenden sowie des themenzentrierten Arbeitens. Die Fachcurricula werden evaluiert und weiterentwickelt.

Lehrmaterial, Taschenrechner, Formelsammlung und digitale Werkzeuge

Wir verfügen über zahlreiche Lehr- und Anschauungsmaterialien (In Raum 115 befinden sich die Anschauungs- und Lehrmaterialien; eine Bestandsliste hängt aus.), die regelmäßig durch einen Beschluss der Fachkonferenz ergänzt werden.

Hilfsmittel: Taschenrechner und Formelsammlung
Per Beschluss im Oktober 2013 wurde festgelegt, dass das Zentralabitur Mathematik bei uns mit einem wissenschaftlichen Taschenrechner abgelegt wird. Dafür führten wir ab diesem Jahr folgendes Taschenrechnermodell verbindlich ein: Casio FX – 991 DE Plus. Dieses Modell läuft mit unseren Neuntklässlern, wenn diese ihr Abitur 2023 abgelegt haben, aus.
Aufgrund technischer Weiterentwicklung der Taschenrechner wird seit 2018 ab Klasse 7 verbindlich das Nachfolgemodell FX -991 DE X (Classwitz) eingeführt und ab diesem Zeitpunkt an regelmäßig in geeigneter Art und Weise im Mathematikunterricht eingesetzt. In diesem Zusammenhang ist festgelegt worden, wie der Taschenrechner eingeführt und die Anwendung seiner Funktionen über die Jahrgänge hinweg angemessen erweitert wird.
Wir nutzen die Formelsammlung Duden/Paetec „Formelsammlung: Formeln – Tabellen – Daten“ (ISBN 978-3-89818-700-8) ab der Einführungsphase der Oberstufe. Diese wird von der Schule gestellt. Diese Formelsammlung ist auch beim Zentralabitur Mathematik in Schleswig-Holstein zugelassen.

Geogebra und Excel
Als dynamische Geometriesoftware, die auch gut im Themenbereich der Funktionen in Klasse 8 und 9 sowie sehr gut im analytischen Bereich in der Oberstufe einsetzbar ist, wird in Klassenstufe 6 das DGS Geogebra eingeführt. Dafür hat sich die Fachschaft intern fortgebildet und sammelt geeignete Arbeitsblätter/-dateien.
Zur Nutzung im Fachunterricht und als Beitrag zum schulischen Methodencurriculum wird Excel ab Klassenstufe 7 eingeführt.

Fördern, Fordern, Wettbewerbe

Moderner Mathematikunterricht, der die Fachanforderungen umsetzt, enthält stets eine Binnendifferenzierung. Diese soll den Schülerinnen und Schülern mit ihren unterschiedlichen Lernvoraussetzungen den jeweils optimalen Lernfortschritt ermöglichen. Hierbei ist sowohl das Fördern als auch das Fordern mit Forschungsaufgaben z.B. gemeint.

Die Fachschaft Mathematik am Sophie-Scholl-Gymnasium Itzehoe hat festgelegt, dass jedes Schuljahr an vielen spannenden Wettbewerben teilgenommen wird. Neben der Förderung vielfältiger mathematischer Kompetenzen sind die im Folgenden genannten Herausforderungen für viele Schüler unserer Schule besondere Highlights im Laufe des Schuljahres:

Ein zusätzliches Kursangebot außerhalb der Unterrichtszeit bietet das Land Schleswig-Holstein im Rahmen des Enrichment-Programmes, zu dem das Sophie-Scholl-Gymnasium begabte und engagierte Schülerinnen und Schüler aus allen Klassenstufen nominiert.
Sowohl in der Lehrer- als auch in der Schülerbücherei befindet sich bereits ein umfangreiches Sortiment von Nachschlage- und Übungsmaterialien, das von den Schülerinnen und Schülern ausgeliehen werden kann. Zusätzlich sei vermerkt, dass über die schulinterne Plattform IServ Materialien und Lösungen gezielt Schülergruppen zur Verfügung gestellt werden.
In der CLAXS wird eine Hausaufgabenbetreuung durch Oberstufenschüler angeboten, in der auch die Mathematikhausaufgaben gemeinsam bearbeitet werden können.
Zusätzlich wird stets eine Mathe-Nachhilfe über mehrere Stunden angeboten. Dabei sind sowohl Lehrerinnen und Lehrer als auch Oberstufenschülerinnen und -schüler im Einsatz. Die Teilnahme kann durch eigene Anmeldung oder auch auf Beschluss der Klassenkonferenz erfolgen. Konkrete Fördermaßnahmen für einzelne Schülerinnen und Schüler werden zudem über Lernpläne gestaltet; diese werden in den Klassenkonferenzen beschlossen, um eine Überforderung der Kinder durch zu viele Lernpläne von verschiedenen Fächern zu vermeiden.

 

Bewertung

Für die transparente Bewertung im Fach Mathematik wurden in der Fachschaft einheitliche Regelungen vereinbart. So setzt sich die Bewertung aus (Sonstigen) Unterrichtsbeiträgen und den (schriftlichen) Leistungsnachweisen zusammen. In begründeten Fällen sind Abweichungen von diesem Bewertungsmodell möglich.