Das Coronavirus und unser aller Umgang damit beschäftigen auch uns – alle Informationen unserer Schule dazu finden Sie hier:

(letzte Aktualisierung am 26. März 2020 um 22:15 Uhr)

 Aufgrund von Umbau-/Sanierungsarbeiten ist unsere Schule voraussichtlich am 30. und 31. März telefonisch nicht erreichbar!

“Am besten ist man zu Hause aufgehoben”, hat unser Ministerpräsident Günther gesagt. Er hat die Menschen aufgefordert, so wenig Sozialkontakte wie möglich zu haben. Eine große Solidarität wie zum Beispiel die Nachbarschaftshilfe sei ein Gebot der Stunde.

 

Um die Infektionskette des Coronavirus weiter einzudämmen, hat die Landesregierung entschieden, dass unsere Schule vom 16. März 2020 bis zu den Osterferien geschlossen bleibt. Dies gilt auch für Elternabende, Fachkonferenzen usw.

Wir bitten zu beachten: Nachrichten, die die Schülerinnen und Schüler über IServ erhalten (IServ-News, -Mail, etc.) sind täglich zu lesen. Nachrichten, die bis einschließlich 17 Uhr versendet werden, sind noch für den nächsten Tag zu berücksichtigen.

Unsere Lehrkräfte werden allen Schülerinnen und Schülern für die Zeit bis zu den Osterferien per IServ Aufgaben, Unterrichtsmaterial etc. zukommen lassen.

 

Daneben stellt das Bildungsminsterium für Eltern, Schülerinnen und Schüler hier Angebote bereit und veröffentlicht jeden Tag weitere Links.

Um Eltern zu unterstützen, die in einem Bereich arbeiten, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist, bieten wir für die Klassenstufen 5 und 6 auch weiterhin eine Notbetreuung an.

Voraussetzung ist, dass beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil in einem solchen Bereich tätig sind und keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren können und, dass Sie Ihren Bedarf am Tag vorher bis 15 Uhr hier anmelden.

 

Die neuen Termine der Abiturprüfungen sind per IServ kommuniziert worden.

Sobald uns definitive Aussagen des Ministeriums zu weiteren im Zusammenhang mit der Durchführung des Abiturs wichtigen Fragen vorliegen, werden wir umgehend darüber informieren.

Bis zum Schuljahresende dürfen keine Klassenfahrten durchgeführt werden. Das gilt auch für Klassenfahrten innerhalb Schleswig-Holsteins. Außerdem dürfen vorerst keine neuen Buchungen für Klassenfahrten für das gesamte Jahr 2020 erfolgen. Inwiefern bereits gebuchte Klassenfahrten nach den Sommerferien in der Zeit bis Ende des Jahres 2020 durchgeführte werden können, wird das Bildungsministerium zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.

Daneben untersagt das Ministerium Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern im schulischen Rahmen an öffentlichen Veranstaltungen teilzunehmen.

Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet oder einem besonders betroffenen Gebiet entsprechend der jeweils aktuellen Festlegung des Robert-Koch-Instituts aufgehalten haben, dürfen für einen Zeitraum von 14 Tagen nach Rückkehr Schulen nicht betreten.

Bitte nehmen Sie die

Information an alle Eltern und alle Schülerinnen und Schüler des Sozialministeriums

zur Kenntnis.

 

Daneben erscheinen auch nach wie vor folgende Links hilfreich:

Wissen über wichtige Hygieneregeln

Hinweise zum richtigen Händewaschen

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Stellen, deren Kontaktmöglichkeiten auch im Schreiben des Sozialministeriums zu finden sind.